Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Interviews mit strategischen Partnern

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der bereits veröffentlichten Interviews mit strategischen Partnern des IQ Netzwerks Hessen, die sich über die Kooperation mit dem Landesnetzwerk im Kontext der Fachkräfteeinwanderung äußern.

Interview mit Darja Janus und Tanja Kirsch

Stabsstelle „Bildungskoordination für Neuzugewanderte“ im Kreis Bergstraße

Darja Janus und Tanja Kirsch leiten seit April 2019 im Kreis Bergstraße die Stabsstelle „Bildungskoordination für Neuzugewanderte“ im Rahmen des gleichnamigen Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Aufgabe der Stabsstelle ist es, die im Bereich Bildung beteiligten Akteur*innen zu vernetzen und Bildung als Querschnittsaufgabe zu etablieren und fortzuführen. Im Interview sprechen sie darüber, wie die Zusammenarbeit mit dem IQ Projekt „Mobile Anerkennungsberatung" (MoAB) aussieht und wie sie durch das Projekt im Kontext der Fachkräfteeinwanderung unterstützt wurden.

Interview lesen


Interview mit Dr. Martin Niederauer

Diakonie Hessen - Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.V.

Dr. Martin Niederauer ist Referent für Personalentwicklung und Fachkraftgewinnung bei der Diakonie Hessen. Seit 2018 berät und unterstützt er diakonische Pflegeeinrichtungen u.a. bei der Anwerbung ausländischer Pflegefachkräfte. Im Interview spricht er darüber, wie die Zusammenarbeit mit der „IQ Servicestelle – Internationale Fachkräfte in der Pflege“ aussieht und an welchen Stellen sie ihn in seiner Tätigkeit beim größten Wohlfahrtsverband Hessens bereits unterstützt hat.

Interview lesen


Interview mit Daniel Vogelgesang

Ausländerbehörde Hochtaunuskreis

Daniel Vogelgesang ist Mitarbeiter der Ausländerbehörde Hochtaunuskreis und seit September 2017 im Fachbereich Ausländer, Flüchtlinge und Personenstandswesen für Humanitäre Aufenthalte zuständig. Seit Inkrafttreten des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes (FEG) fällt zudem die Abwicklung des beschleunigten Fachkräfteverfahrens in seinen Zuständigkeitsbereich. Im Interview spricht er darüber, welche Unterstützung er durch die IQ Anerkennungsberatung erfahren hat, worauf es bei der Begleitung von Betrieben im beschleunigten Verfahren ankommt und welche Schwierigkeiten er bei der Umsetzung des Verfahrens sieht.

Interview lesen

Zurück zum Seitenanfang