Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Hessenweites IQ Servicetelefon: KMU fit für Vielfalt

Start am 1. April 2019 für Nord-, Ost- und Mittelhessen

Es klingt so einfach und stellt gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) immer wieder vor Herausforderungen: Die Beschäftigung von Menschen mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung.

Worauf sollte ich achten, wenn ich Migrantinnen und Migranten oder Geflüchtete in meinem Betrieb beschäftigen oder ausbilden möchte? Wie sind die Bedingungen des aktuellen Asyl- und Aufenthaltsrechts? Gibt es Förderungen? Wie vermeide ich Konflikte? Wie gehe ich mit abfälligen Bemerkungen von Kolleginnen und Kollegen um?

Mit dem neuen Servicetelefon "KMU fit für Vielfalt" ergänzt das IQ Landesnetzwerk Hessen seine Beratungsangebote für Unternehmen. Diese Aufgabe übernehmen die beiden IQ Teilprojektträger FRESKO e. V. (Wiesbaden) und Arbeit und Bildung e. V. (Marburg).

Das Servicetelefon ist ein verlässliches und unkompliziertes Angebot für Inhaberinnen und Inhaber sowie Personalverantwortliche von KMU. Darüber hinaus gehören die Beratung vor Ort, die Durchführung von lösungsorientierten Workshops und die Begleitung auf dem Weg zu einem vielfaltsorientierten Betrieb zu den Angeboten der beiden IQ Teilprojekte "KoVin - Kompetent Vielfalt nutzen" und "ViFi - Vielfältig Fit".

IQ Servicetelefon "KMU fit für Vielfalt"

Ihre Ansprechpersonen für Nord-, Ost- und Mittelhessen:

Arbeit und Bildung e. V.
„KoVin – Kompetent Vielfalt nutzen“
Elena Gavrilova, Lothar Vestweber, Steffen Rink (Projektleitung)
Telefon: (0151) 68 111 395
Beratungszeiten: dienstags – 10:00 bis 12:00 Uhr; freitags 13:00 bis 15:00 Uhr

Ihre Ansprechpersonen für Südhessen und Rhein-Main:

FRESKO e. V.
„ViFi - Vielfältig Fit"
Dr. Lara Sigwart

Das Angebot steht ab dem 15.05.2019 zur Verfügung. Neuigkeiten finden Sie in Kürze auf www.hessen.netzwerk-iq.de sowie auf der Website von FRESKO.

Zurück zum Seitenanfang