Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

IQ qualifiziert - BA erhält deutschen Bildungspreis 2016

Der Einsatz der Bundesagentur für Arbeit (BA) für Qualifizierungen im Themenfeld „Asyl und Flüchtlinge“ wurde mit dem Deutschen Bildungspreis 2016 ausgezeichnet. Bei der diesjährigen Veranstaltung am 21. April verlieh die TÜV Süd Akademie, die wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Qualitätsstandards im Bildungs- und Talentmanagement zu etablieren versucht, einen Sonderpreis an die BA.

Eine Auszeichnung, über die sich auch die IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung / Antidiskuriminierung sowie die IQ Landesnetzwerke freuen können, die mit der Konzeption und Durchführung der „Interkulturellen Grundsensibilisierung mit Schwerpunkt Asyl & Flucht“ wesentlich zu diesem Erfolg beigetragen haben. 

Im Herbst 2015 hatte die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) vereinbart, dass 5000 Beschäftigte der BA an einer eintägigen interkulturellen Schulung mit den Themen Asyl und Flucht teilnehmen sollten, um die Mitarbeitenden der Jobcenter auf die Herausforderungen in der Beratung von Geflüchteten vorzubereiten. Die Nachfrage in den Jobcentern ist groß. So konnten in den vergangenen acht Monaten über 7.000 Mitarbeitende der Jobcenter mit dem Schulungsangebot „Asyl und Flucht“ erreicht werden.

Um eine Beratungssituation gut meistern zu können, ist Interkulturelle Kompetenz zu einer Schlüsselkompetenz geworden, die Reflexion der eigenen kulturellen Prägung, Empathie, aber auch migrationsspezifisches Wissen sind dabei von Bedeutung. 15.000 Beschäftigte aus Arbeitsagenturen und Jobcentern haben seit 2015 an interkulturellen Schulungen des Förderprogramms IQ teilgenommen. Aufgrund der verstärkten Zuwanderung von Geflüchteten im vergangenen Jahr wurde eine weitere Schulungsoffensive initiiert.

Weitere Informationen zu den Schulungen in Hessen erhalten Sie hier.

Zurück zum Seitenanfang
Navigation