Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

IQ Brückenmaßnahme für Juristinnen und Juristen mit ausländischem Studienabschluss geöffnet

Am 23. Juli 2018 startet beramí einen neuen Durchgang der IQ Brückenmaßnahme „Ready-Steady-Go!“ in Frankfurt. An der Qualifizierung können dann auch Juristinnen und Juristen mit ausländischen Studienabschlüssen teilnehmen.

Die erweiterte Maßnahme richtet sich an Juristinnen und Juristen, die keine Anerkennung ihres ausländischen Abschlusses in Deutschland erhalten können oder anstreben. Durch die Teilnahme erhöhen sie ihre Chancen, in einem anderen Bereich - etwa dem wirtschaftlichen Sektor oder doch auf dem juristischen Arbeitsmarkt - Fuß zu fassen, indem sie einer rechtliche Inhalte umfassenden Tätigkeit nachgehen. Mögliche Einsatzgebiete ergeben sich beispielsweise im Bereich Compliance oder Datenschutz.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen an wirtschaftlichen Vorlesungen (modulare Teilnahme) und an Vorlesungen in Wirtschaftsrecht (obligatorisch) teil, erhalten einen Überblick über die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie einen Grundlagenkurs in Compliance. Ein Workshop zum Thema Verhandlungstechnik, Gruppen- bzw. Einzelcoachings sowie Kurse in der deutschen Jura-Terminologie runden das Programm ab.

Ready-Steady-Go! wird in Kooperation mit Frankfurt University of Applied Sciences durchgeführt. Unterstützt wird das IQ Teilprojekt durch die Rechtsanwältinnen Maria Dimartino, Vania Griessl und Katharina Miller (Abogada, LL.M).

Das Pilotprojekt ist zunächst für max. 8 Teilnehmende geöffnet. Bewerbungen sind per E-Mail möglich an lagutova@remove-this.berami.de

Weitere Informationen zur IQ Brückenmaßnahme von beramí...

Zurück zum Seitenanfang
Navigation