Newsletter IQ Netzwerk Hessen
AUSGABE - 01/2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

das letzte Jahr der Projektphase 2015 - 2018 des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)" ist in vollem Gange. Wir werfen einen Blick zurück und stellen Ihnen Ergebnisse und Produkte vor, die in den vergangenen Monaten im IQ Landesnetzwerk erzielt und entwickelt wurden.

Welche Vorteile bietet das Instrument der Video-Bewerbung für Migrantinnen und Migranten und Arbeitgebende? Welche Impulse vermochte der 2. IQ Praxistag Pflege für die Integration von ausländischen Pflegefachkräften in Hessen zu geben? Wie profitieren Fachkräfte von Bildungsträgern, Behörden und auch Ehrenamtliche in ihrer Beratungsarbeit von dem Informationsblatt zu Berufsbildungssystem und Arbeitsmarkt in Syrien? Diesen und weiteren Fragen widmen wir die aktuelle Newsletterausgabe.

Wenn Sie über die Entwicklung des Förderprogramms IQ informiert bleiben möchten, besuchen Sie regelmäßig unsere Website www.hessen.netzwerk-iq.de. Dort werden wir zu gegebener Zeit auch über die Vorbereitung der nächsten Förderphase und die regionale Umsetzung in Hessen informieren.

Herzliche Grüße

Das Koordinationsteam
IQ Landesetzwerk Hessen




Interview mit dem IW zum praktischen Mehrwert des IQ Infoblatts Syrien

Kristina Stoewe vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Das im IQ Netzwerk Hessen entwickelte Informationsblatt zu Berufsbildungssystem und Arbeitsmarkt in Syrien kommt inzwischen in Hessen, aber auch auf Bundesebene zum Einsatz - darunter auf dem BQ-Portal. Kristina Stoewe vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln äußert sich im Interview zu Mehrwert und Einsatzmöglichkeiten des Papiers in der Praxis.

Zum Interview mit Kristina Stoewe...




Dokumentation des 2. IQ Praxistags Pflege

IQ Praxistage Pflege - eine Reihe koordiniert von der INBAS GmbH

Mit der Veranstaltungsreihe „IQ Praxistage Pflege - Impulse für die Integration von ausländischen Pflegefachkräften in Hessen" hat das IQ Landesnetzwerk Hessen ein Format geschaffen, um den vielschichtigen Integrationsprozess ausländischer Pflegefachkräfte in seinen Einzelaspekten zu beleuchten.

Zur Dokumentation des 2. IQ Praxistags Pflege...




Erster Film im IQ Netzwerk Hessen: Erfolg durch Video-Bewerbung!

IQ Film "Erfolg durch Video-Bewerbung!"

"Persönlichkeit zeigen – Arbeit finden: Erfolg durch Video-Bewerbung!" So lautet der Titel der ersten Filmproduktion des IQ Landesnetzwerks Hessen. Der Film zeigt Vorteile der Bewerbungsform aus Sicht von Migrantinnen und Migranten sowie Geflüchteten und aus Arbeitgeberperspektive auf.

Zum IQ Film: Erfolg durch Video-Bewerbung




Neu: Angebote des IQ Netzwerks Hessen auf Englisch

IQ Network Hesse: Learn more about our services.

Ab sofort können sich ratsuchende Migrantinnen und Migranten sowie Geflüchtete über Beratungsmöglichkeiten und Qualifizierungen im IQ Netzwerk Hessen in englischer Sprache informieren.

Zur Website: https://www.hessen.netzwerk-iq.de/en/




Neues Teilprojekt im IQ Netzwerk Hessen: Faire Integration

Neues Teilprojekt im IQ Netzwerk Hessen: Faire Integration

Im Förderprogramm IQ hat ein neues Netzwerk an Beratungsstellen die Arbeit aufgenommen. "Faire Integration" bietet geflüchteten Personen Beratung zu ihren Rechten auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland. In Hessen ist das Teilprojekt beim Europäischen Verein für Wanderarbeiterfragen e.V. angesiedelt.

Mehr über Faire Integration...




Jetzt anmelden: Schulungen im Kontext "Berufsbezogenes Deutsch" des IQ Projekts QuaDaZ

Fortbildungen und Workshops im Rahmen des IQ Projekts QuaDaZ von FRESKO e.V.

Das hessische IQ Teilprojekt QuaDaZ bietet neben Qualifizierungen für Kursleitende in Berufssprachkursen nach der DeuFöV auch eintägige Schulungen für andere Akteure wie Ausbildende, Qualifizierende und Beratende an. Informieren Sie sich jetzt über aktuelle Schulungsthemen und Daten.

Mehr erfahren über QuaDaZ...





2. Ausgabe des Newsletters "ProMUV" erschienen

Newsletters des IQ Teilprojekts "MigrantenUnternehmen und Vielfalt"

Unter dem Titel "Qualifizierung – Wirtschaftlicher Vorteil durch gutes Management" ist die zweite Ausgabe 2018 des ProMUV-Newsletters erschienen. Das Projekt "MigrantenUnternehmen und Vielfalt (MUV)" von KUBI e.V. befasst sich mit interkulturellen Öffnungsprozessen in Migrantenunternehmen.

Zum ProMUV-Newsletter, Ausgabe 02/2018...




IQ Brückenmaßnahme von beramí für Juristinnen und Juristen geöffnet

IQ Brückenmaßnahme für Wirtschaftswissenschaftler/-innen von beramí in Frankfurt

Am 23. Juli 2018 startet ein neuer Durchlauf der IQ Brückenmaßnahme „Ready-Steady-Go!“ von beramí in Frankfurt. An der Qualifizierung können dann erstmalig auch Juristinnen und Juristen mit ausländischem Studienabschluss teilnehmen.

Über den neuen Themenschwerpunkt von Ready-Steady-Go!...




Neue Publikationen




Veranstaltungshinweise




Impressum

Herausgeber:
Koordination IQ Netzwerk Hessen
Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS GmbH)
Herrnstraße 53
63065 Offenbach
www.inbas.com
Tel.: +49(0)69 27224-0, E-Mail: info@inbas.com
Geschäftsführer: Dr. Wolfgang Schlegel, Joachim Winter

Redaktion und Kontakt:
Nadine Ebling
Tel.: 069 27224-841, E-Mail: iq-hessen@inbas.com

Fotos: © Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.; © Jancey Pineda; © IQ Netzwerk Hessen; © IQ Netzwerk Hessen; © Netzwerk IQ/Kathrin Jegen; © Verein für Kultur und Bildung e.V.; © FRESKO e.V.; © drubig-photo / Fotolia
Texte: Nadine Ebling

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich die Betreiber verantwortlich.

Weitere Informationen zum IQ Netzwerk Hessen und zum Förderprogramm IQ gibt es unter:
www.hessen.netzwerk-iq.de und www.netzwerk-iq.de







Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
In Hessen wird die Anerkennungsberatung zusätzlich aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst gefördert.