Zum Inhalt springen

Erfahrungsaustausch hilft sehr

Mo, MoFit, Fitnesscenter Eschborn

„Wir haben viel unternommen, um unser Fitnesscenter während der Corona-Krise am Laufen zu halten“, erklärt Mo, Geschäftsführer von Mofit. Kontaktabstände einhalten, Trainingsgeräte ständig desinfizieren, die Dauer der Kurse verkürzen und vieles mehr. So viele sportlich Aktive wie sonst können sich längst nicht gleichzeitig im Fitnessstudio aufhalten. Und dann kamen ab November und Dezember noch die nächsten drastischen Einschränkungen dazu. Die Folge ist klar: Der Umsatz geht zurück.

Auch für unsere Kunden ist die Situation schlimm. Es geht nicht nur um Training. Es geht auch, um die sozialen Kontakte, die nun nicht möglich sind. Und um die Gesundheitsvorsorge, die eine immer wichtigere Rolle einnimmt. „Auch viele ältere Menschen sind bei uns dabei.“

Mo nimmt bereits seit 2015 an MUV teil. „Dass das MUV-Team sofort für die Unterstützung in der Corona-Krise bereitstand, freut mich sehr. Vor allem nehme ich regelmäßig an den Montags-Chats teil, da ich dort andere Unternehmer*innen antreffe, mich weiter vernetzten kann und wichtige Informationen wie zum Beispiel über finanzielle Unterstützungsangebote erhalte. All das hilft, sich zu motivieren und in dieser schwierigen Zeit nicht aufzustecken.“

Zurück zum Seitenanfang