Zum Inhalt springen

Wichtige Kontakte geknüpft

Marina Repina, marinamoda, Geschäft für Brautmode, Darmstadt

Der Lockdown im Frühjahr traf die Brautmodenbranche hart. Große Hochzeitsfeiern sind mit Kontaktbeschränkungen nicht vereinbar und schlicht nicht erlaubt. Damit bleiben auch die Kund*innen aus. „Unsere Lage ist genauso schwierig wie die der Veranstaltungsbranche“, erklärt Marina Repina.

Doch aufgegeben hat sie nicht. Ihr Sortiment hat sie geändert und setzt mehr auf individuelle und elegante Mode. Mit ihrem Vermieter hat sie eine niedrigere Miete vereinbaren können. Sie bietet ihre Ware verstärkt im Internet an. Zudem hat sie die Soforthilfe und die Überbrückungshilfe der Bundesregierung in Anspruch nehmen können. „Über MUV habe ich viele Informationen und wertvolle Anregungen erhalten. Auch habe ich hier eine Steuerberaterin kennengelernt, die mich bei der Beantragung der Überbrückungshilfe unterstützt hat. Das ist sehr wertvoll für mich.“ Repina hofft, dass bald wieder gefeiert werden darf und Hochzeitskleider ihre Abnehmer*innen finden.   

www.marina-moda.de

Zurück zum Seitenanfang