Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Internationale Akademikerinnen und Akademiker qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt (InAquA)

Das Projekt InAquA unterstützt Akademikerinnen und Akademiker mit Studienabschluss aus dem Ausland dabei, ihre Chancen am deutschen Arbeitsmarkt zu verbessern. Bei den Unterstützungsleistungen handelt es sich um sogenannte Brückenmaßnahmen, die sich an den individuellen Bedarfen der Teilnehmenden orientieren. Das Projekt bietet fachliche Qualifizierungen, Sprachförderung, Praxisphasen in Betrieben, Bewerbungstraining, Beratungsleistungen zur Arbeitsmarktorientierung, ein Tandemprogramm und Medienkompetenztraining.

Zielgruppe: Akademikerinnen und Akademiker mit Studienabschluss im nicht-reglementierten Bereich aus dem Ausland, die ihre Chancen für den Neu- oder Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt verbessern wollen. Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 sind erwünscht.

Standorte: Darmstadt, Wetzlar und Kassel

Laufzeit: bis 31.12.2018

Kontakt:

Internationaler Bund
Marburger Straße 2
64289 Darmstadt
www.internationaler-bund.de

Darmstadt

Anette Noll-Wagner (Gesamt-Projektleitung)
Tel.: 06151 / 9715415
anette.noll-wagner@remove-this.internationaler-bund.de

Wetzlar

Lisa Rhein (Projektkoordination)
Tel.: 06441 / 4459255
lisa.rhein@remove-this.internationaler-bund.de

Kassel

Rebekka Markofsky (Projektkoordination)
Tel.: 0561 / 57463731
rebekka.markofsky@remove-this.internationaler-bund.de

Katharina Enters (Koordination Sprache)
Tel.: 0561 / 57463731
katharina.enters@remove-this.internationaler-bund.de

Das Projekt InAquA wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Zurück zum Seitenanfang