Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Sprach- und kultursensible Beratung in Jobcentern und Agenturen für Arbeit

Das Projekt bietet Schulungen zur sprachsensiblen Beratung, interkulturellen Öffnung von Organisationen, Beratungskonzeption SGB II: Nachfrageorientiertes Vertiefungsmodul „Interkulturelle Kompetenz in der Beratung“ (BeKo-noV) und Interkulturelle Kompetenz bei Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Zudem werden im Projekt interkulturelle Grundsensibilisierungen mit Schwerpunkt "Asyl und Flucht" angeboten.

Ziel der Qualifizierungen ist es, die Verständigung und die Kommunikation zwischen Personen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen in der Arbeitsvermittlung zu erleichtern. Die Inhalte umfassen die Erarbeitung von Wissen und Strategien zum Umgang mit den Themen Migration und Flucht, sprachsensible Beratung, kulturelle Verschiedenheit und interkulturelle Missverständnisse, Diversity, interkulturelle Kommunikation sowie Ausgrenzung und Diskriminierung.  

Zielgruppe: Mitarbeitende von Jobcentern und Arbeitsagenturen sowie von Kommunalverwaltungen und Unternehmen

Region / Einzugsgebiet: Hessen

Laufzeit: bis 31.12.2018

Kontakt:

FRESKO e.V.
Rheinstraße 36
65185 Wiesbaden
www.fresko.org

Dr. Lara Sigwart (Projektleitung)
l.sigwart@remove-this.fresko.org

Tel.: 0611 / 969 70 46-0

Das Projekt "Sprach- und kultursensible Beratung" wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) finanziert.

Zurück zum Seitenanfang