Zum Inhalt springen

Qualifizierungsberatung im IQ Netzwerk Hessen

Wir bieten persönliche Beratung an 18 Standorten in Hessen.

Die Beratung richtet sich an Personen, deren Berufsqualifikation aus dem Ausland nicht oder nur teilweise anerkannt wurde, bzw. deren Aussichten auf Anerkennung so gering waren, dass kein Antrag gestellt wurde (negative Prognose). Die Beratung richtet sich auch an Akademikerinnen und Akademiker in nicht-reglementierten Berufen, die sich über Brückenmaßnahmen oder andere Qualifizierungsmöglichkeiten informieren möchten. Die Beratungen finden in den Räumlichkeiten der Agenturen für Arbeit statt. Die Beratung ist kostenlos und vertraulich!

Sie möchten eine Beratung? Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit der zuständigen Beraterin oder dem Berater in Ihrer Nähe. Termine können Sie per E-Mail, Telefon oder Kontaktformular in der interaktiven Karte vereinbaren. In Südhessen können Sie die offenen Sprechstunden ohne vorherigen Termin besuchen. Anhand der Karte finden Sie einen Beratungsstandort in Ihrer Nähe.

Beratungsinhalt

  • Hilfe bei der Beurteilung von Anerkennungsbescheiden, z.B. wenn nur eine „teilweise Gleichwertigkeit“ mit dem deutschen Referenzberuf festgestellt wurde und im Bescheid Auflagen formuliert sind, um die volle Anerkennung zu erreichen.
  • einen Überblick über Möglichkeiten, die volle Anerkennung zu erreichen (Anpassungsqualifizierung oder Ausgleichsmaßnahme).
  • Unterstützung dabei, an geeigneten Qualifizierungen oder Brückenmaßnahmen teilzunehmen.
  • Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten.

Wichtige Papiere für die Erstberatung

Zur Erstberatung sollten folgende Unterlagen mitgebracht werden:

  • Falls vorhanden: Bescheid über Gleichwertigkeitsprüfung durch die anerkennenden Stelle.
  • Falls vorhanden: Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).
  • Zeugnisse mit Fächerübersicht.
  • Nachweise über andere Qualifikationen (z. B. Arbeitszeugnisse).
  • Zertifikate über Deutschkenntnisse.
  • Nachweis über aktuelle Leistungsbezüge (z. B. ALG II).
  • Falls vorhanden: Lebenslauf.
  • Falls vorhanden: Korrespondenz mit zuständigen Behörden und Ämtern.

Postkartenflyer zur Qualifizierungsberatung

Südhessen

Mittelhessen

Nordhessen

Persönliche Beratung

Kartenansicht

Listenansicht

Südhessen

Frankfurt

Agentur für Arbeit
Fischerfeldstraße 12-13
Raum 2304
60311 Frankfurt

Sprechstunden
09:00 bis 12:00 Uhr

    • 20. Oktober 2016
    • 03. November 2016
    • 17. November 2016
    • 01. Dezember 2016
    • 15. Dezember 2016

    Ansprechpartnerin

    Frau Şükriye Altun Mangel
    beramí berufliche Integration e.V.
    069 91301014
    qualifizierungsued@remove-this.berami.de

    Bad Homburg

    Agentur für Arbeit
    Ober-Eschbacher Str. 109
    Raum 117
    61352 Bad Homburg

    Sprechstunden
    09:30 bis 12:30 Uhr

    • 13. September 2016
    • 10. Oktober 2016
    • 14. November 2016
    • 12. Dezember 2016

    Ansprechpartnerin

    Frau Andrea Ulrich
    beramí berufliche Integration e.V.
    069 91301025
    qualifizierungsued@remove-this.berami.de

    Darmstadt

    Agentur für Arbeit
    Groß-Gerauer Weg 7
    Raum 527
    64295 Darmstadt

    Sprechstunden
    09:30 bis 12:30 Uhr

    • 13. Oktober 2016
    • 27. Oktober 2016
    • 10. November 2016
    • 24. November 2016
    • 08. Dezember 2016

    Ansprechpartnerin

    Frau Şükriye Altun Mangel
    beramí berufliche Integration e.V.
    069 91301014
    qualifizierungsued@remove-this.berami.de

    Offenbach

    Agentur für Arbeit
    Domstraße 68
    Raum im BIZ erfragen
    63067 Offenbach

    Sprechstunden
    09:00 bis 15:00 Uhr

    • 20. Oktober 2016
    • 03. November 2016
    • 17. November 2016
    • 01. Dezember 2016
    • 15. Dezember 2016

    Ansprechpartnerin

    Frau Valeria Martinez de Ganß
    beramí berufliche Integration e.V.
    069 91301044
    qualifizierungsued@remove-this.berami.de

    Hanau

    Agentur für Arbeit
    Am Hauptbahnhof 1
    Infos zum Raum im BIZ erfragen
    63450 Hanau

    Sprechstunden
    09:30 bis 12:30 Uhr

    • 24. Oktober 2016
    • 28. November 2016
    • 19. Dezember 2016

    Ansprechpartnerin

    Frau Zorica Erceg
    beramí berufliche Integration e.V.
    069 91301047
    qualifizierungsued@remove-this.berami.de

    Wiesbaden

    Agentur für Arbeit
    Klarenthaler Str. 34
    Raum 203
    65197 Wiesbaden

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Ansprechpartnerin

    Frau Valeria Martinez de Ganß
    beramí berufliche Integration e.V.
    069 91301044
    qualifizierungsued@remove-this.berami.de

    Mittelhessen

    Gießen

    Agentur für Arbeit
    Nordanlage 60
    35390 Gießen

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Ansprechpartnerin

    Frau Maria Mahler
    Zentrum für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG gGmbH)
    0170 3369035
    iq-hessen@remove-this.zaug.de

    Wetzlar

    Agentur für Arbeit
    Sophienstraße 19
    35576 Wetzlar

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Ansprechpartnerin

    Frau Maria Mahler
    Zentrum für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG gGmbH)
    0170 3369035
    iq-hessen@remove-this.zaug.de

    Marburg

    Agentur für Arbeit
    Afföllerstr. 25
    35039 Marburg

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Ansprechpartnerin

    Frau Maria Mahler
    Zentrum für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG gGmbH)
    0170 3369035
    iq-hessen@remove-this.zaug.de

    Limburg

    Agentur für Arbeit
    Ste-Foy-Str. 23
    65549 Limburg

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Ansprechpartnerin

    Frau Maria Mahler
    Zentrum für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG gGmbH)
    0170 3369035
    iq-hessen@remove-this.zaug.de

    Lauterbach

    Agentur für Arbeit
    Eselswörth 21
    36341 Lauterbach

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Ansprechpartnerin

    Frau Maria Mahler
    Zentrum für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG gGmbH)
    0170 3369035
    iq-hessen@remove-this.zaug.de

    Friedberg

    Agentur für Arbeit
    Leonhardstr. 17
    61169 Friedberg

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Ansprechpartnerin

    Frau Maria Mahler
    Zentrum für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG gGmbH)
    0170 3369035
    iq-hessen@remove-this.zaug.de

    Nord- und Osthessen

    Kassel

    Agentur für Arbeit
    Grüner Weg 46
    34117 Kassel

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Jeden 2. und 4. Montag im Monat.

    Ansprechpartner

    Herr Hubert Gulde
    BZ Bildungszentrum Kassel
    0561 73994351
    h.gulde@bz-kassel.de

    Korbach

    Agentur für Arbeit
    Louis-Peter-Str. 49-51
    34497 Korbach

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Jeden 1. Donnerstag im Monat.

    Ansprechpartner

    Herr Hubert Gulde
    BZ Bildungszentrum Kassel
    0561 73994351
    h.gulde@bz-kassel.de

    Homberg

    Agentur für Arbeit
    Wallstraße 20
    34576 Homberg

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Jeden 3. Montag im Monat..

    Ansprechpartner

    Herr Hubert Gulde
    BZ Bildungszentrum Kassel
    0561 73994351
    h.gulde@bz-kassel.de

    Eschwege

    Agentur für Arbeit
    Gartenstraße 23
    37269 Eschwege

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Jeden 3. Mittwoch im Monat.

    Ansprechpartner

    Herr Hubert Gulde
    BZ Bildungszentrum Kassel
    0561 73994351
    h.gulde@remove-this.bz-kassel.de

    Bad Hersfeld

    Agentur für Arbeit
    Vitalistraße 1
    36251 Bad Hersfeld

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Jeden 1. Mittwoch im Monat.

    Ansprechpartner

    Herr Hubert Gulde
    BZ Bildungszentrum Kassel
    0561 73994351
    h.gulde@bz-kassel.de

    Fulda

    Agentur für Arbeit
    Rangstraße 4
    36037 Fulda

    Standortflyer

    Beratung nach Terminvereinbarung

    Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat

    Ansprechpartner

    Herr Hubert Gulde
    BZ Bildungszentrum Kassel
    0561 73994351
    h.gulde@bz-kassel.de

    Die Qualifizierungsberatung im IQ Netzwerk Hessen wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

    Zurück zum Seitenanfang